50-Jährige lebensgefährlich verletzt

Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Bochum und des Polizeipräsidiums Recklinghausen: Am Donnerstagabend (4.6.2015) wurde eine 50-jährige Recklinghäuserin unter Reanimation mit massiven Verletzungen ins Krankenhaus eingeliefert. Es besteht akute Lebensgefahr. An der Wohnanschrift wurden der 49-jährige Lebensgefährte und ein 39-jähriger Mitbewohner angetroffen und vorläufig festgenommen.

Am Freitagmorgen (5.6.2015) wurde der Mitbewohner nach der Vernehmung entlassen. Gegen den Lebensgefährten erhärtete sich ein Tatverdacht. Allerdings wurde durch ihn der Notarzt verständigt. Er wurde am Freitag dem Haftrichter beim Amtsgericht vorgeführt. Dieser erließ Haftbefehl wegen gefährlicher Körperverletzung und ordnete Untersuchungshaft an. Die Ermittlungen dauern an.

08. Juni 2015, 14:55 Uhr

Liebe Leser von hallorecklinghausen,

wir - die Redaktion von halloherne, halloherten und hallorecklinghausen - stellen unsere Arbeit für das Portal hallorecklinghausen ein. Vorerst.
Derzeit arbeiten wir an einem neuen Konzept für lokale Nachrichtenportale, das zunächst auf halloherne verwirklicht wird. Auf dieses Ziel konzentrieren wir jetzt alle Kräfte. Sobald das in Herne funktioniert, kommen wir zurück nach Recklinghausen.

weiter auf hallorecklinghausen... weiter zu halloherne...