Erfolg der Ruhrfestspiele ungebremst

Fringe-Festival mit Besucherrekord

Jürgen Fiedler (l.) und Dr. Frank HoffmannFoto: André ChrostJürgen Fiedler (l.) und Dr. Frank Hoffmann

„Ich möchte mich zuerst bei den Besuchern der Ruhrfestspiele bedanken.“ So eröffnete am Freitag (12.6.2015) Festspielleiter Dr. Frank Hoffmann die Abschlusskonferenz der Ruhrfestspiele 2015. Zusammen mit Verwaltungsdirektor Jürgen Fiedler zog er das Resümee der letzten sechs Wochen.

Jürgen Fiedler (l.) und Dr. Frank HoffmannJürgen Fiedler (l.) und Dr. Frank Hoffmann

Unter dem Motto „Tête-à-tête. Ein dramatisches Rendezvous mit Frankreich“ wurde vom 1. Mai bis 14. Juni 2015 in 107 Produktionen mit 305 Aufführungen in 16 Spielstätten auf die Literatur und Dramatik Frankreichs geblickt. „Es ist uns glaube ich gelungen, den Gedanken der französischen Dramatiker nach Recklinghausen zu bringen“, so Hoffmann. Darunter waren elf Uraufführungen, acht Deutschlandpremieren, drei deutschsprachige Erstaufführungen, zwei deutsche Erstaufführungen und 25 Fringe-Produktionen, die einen neuen Zuschauer Rekord aufgestellt haben.

Die 69. Ruhrfestspiele erreichten bis dato insgesamt 81.329 Besucher und damit das drittbeste Ergebnis in der Geschichte der Ruhrfestspiele. Dies entspricht einer 80,57 %igen Auslastung. „Mit 13.137 Besuchern hat das Fringe-Festival den Zuschauerrekord von 2014 übertroffen“, berichtete Jürgen Fiedler. „Wir haben ein sehr gutes und sehr erfolgreichen Festival gestaltet.“

Neben dem Theaterpublikum besuchten nahezu 100.000 Menschen das Kulturvolksfest am 1. Mai. Hinzu kommen die zahlreichen Besucher der Kunstausstellung von Daniel Buren an der Glasfassade des Ruhrfestspielhauses.

„Auf dem Grünen Hügel herrscht der Geist, der Menschen aus allen Schichten ins Theater lockt“, so Frank Hoffmann. „Und auch in diesem Jahr habe ich wieder erlebt, wie begeistert die Künstler über den Zuspruch und die Warmherzigkeit des Publikums waren.“

Zum 70 jährigen Jubiläum im nächsten Jahr versprach der Festspielleiter viele Überraschungen ohne näher ins Detail zu gehen.

Premierenfeier der Ruhrfestspiele 2015Foto: André ChrostKunstobjekt von Daniel Buren
Text: André Chrost 12. Juni 2015, 18:11 Uhr

Liebe Leser von hallorecklinghausen,

wir - die Redaktion von halloherne, halloherten und hallorecklinghausen - stellen unsere Arbeit für das Portal hallorecklinghausen ein. Vorerst.
Derzeit arbeiten wir an einem neuen Konzept für lokale Nachrichtenportale, das zunächst auf halloherne verwirklicht wird. Auf dieses Ziel konzentrieren wir jetzt alle Kräfte. Sobald das in Herne funktioniert, kommen wir zurück nach Recklinghausen.

weiter auf hallorecklinghausen... weiter zu halloherne...