Extraschicht: Was bleibt sind die Bilder

Am 26. Mai 2001 fand die erste „ExtraSchicht - Die Nacht der Industriekultur“ statt. Seit diesem Datum sind mehr als 14 Jahre vergangen, in denen sich die ExtraSchicht zum größten Kulturfestival der Region entwickelt hat.  Mehr als 2 Mio. Besucher haben seitdem mit ihr das Ruhrgebiet von seiner besten Seite entdeckt. Über 100 unterschiedlichste, kleine wie große Spielorte haben als Gastgeber gezeigt, welche Kraft, Dynamik und Kreativität in alten Orten stecken kann.  Nächtliche Musik-, Theater-, Tanz- Kunst- und Mitmachevents, spektakuläre Lichtinstallationen, Feuer und Feuerwerke, Kleinkunst, Kabarett und Akrobatik. Es gab eigentlich nichts, was man in dieser Nacht noch nicht hat sehen können.  Vielen Orten und Aktionen kann man nun in der sehenswerten Fotoausstellung "Was bleibt sind die Bilder" zum 15jährigen Jubiläum der ExtraSchicht wiederbegegnen. Die schönsten Momente aus der Nacht der Industriekultur sind von Samstag, 20. Juni bis zum 16. August 2015 im Umspannwerk Recklinghausen – Museum Strom und Leben – übrigens einem von nur neun Orten die bei jeder ExtraSchicht dabei waren -  zu sehen.   - mehr Info: www.umspannwerk-recklinghausen.de

16. Juni 2015, 17:10 Uhr

Liebe Leser von hallorecklinghausen,

wir - die Redaktion von halloherne, halloherten und hallorecklinghausen - stellen unsere Arbeit für das Portal hallorecklinghausen ein. Vorerst.
Derzeit arbeiten wir an einem neuen Konzept für lokale Nachrichtenportale, das zunächst auf halloherne verwirklicht wird. Auf dieses Ziel konzentrieren wir jetzt alle Kräfte. Sobald das in Herne funktioniert, kommen wir zurück nach Recklinghausen.

weiter auf hallorecklinghausen... weiter zu halloherne...